Skip to main content

Mein Mann Eric und ich leben in Embrach. Unser Zuhause teilen wir mit Chinchillas, Katzen und Hunden.

Unsere Hauskatzen fütterten wir lange mit verschiedenen Dosen- und Trockenfutter.  Wir machten uns über die Ernährung nicht so viele Gedanken und glaubten der Werbung und der Futtermittelindustrie. Die wissen schon was gut für unsere Tiere ist – dachten wir.

Als Mylo im November 2009 zu uns kam fütterten wir ebenfalls ein beliebiges Trockenfutter aus dem Supermarkt. Als Mylo auch nach Wochen nicht zunahm, seine Verdauung nicht stimmte und wir ein komisches Gefühl bei der Fütterung hatten, begann wir uns nach etwas anderem umzusehen.

So begaben wir uns Anfang 2010 auf den Weg der Rohfütterung. Für Mylo war dies der absolut richtige Weg. Seine Verdauung regulierte sich, er nahm an Gewicht zu und wir füttern noch heute mit einem positiven und zufriedenen Gefühl. Als unsere Podencohündin Pira im Herbst 2011 zu uns kam, wurde auch sie fort auf Rohfütterung umgestellt.

Nach der Umstellung der Hunde auf „BARF“ kamen auch unsere Katzen in den Genuss von Frischfleisch. Nicht alle waren davon begeistert und unsere Feli konnten wir nie ganz davon überzeugen. Die anderen Drei finden es jedoch toll und freuen sich immer wenn Fleisch im Napf ist.

Shopping Cart